Wilhelm-Morgner-Biografie
Wilhelm-Morgner-Preis
Morgnerpreisträger
Stipendium
Kontakt
 

Stadt Soest Sparkasse Soest Kloster Paradiese

Logo Wilhelm-Morgner-Preis

Wilhelm-Morgner-Preisträger 
2010 Annedore Dietze
2007 Giebe, Hubertus
1995 Sieben, Volker
1991 Meier, Jürgen   <Jurypreis>
1991 Nießing, Marion <Besucherpreis>
1987 Rusche, Karl-Heinz <Jurypreis>
1987 Wilpers, Gabriele <Besucherpreis>
1981 Troschke, Wolfgang <Jurypreis>
1981  Martini, Gerhard <Besucherpreis>
1977 Reuter, Hans Peter <Jurypreis>
1977 Schwarz-Kleegraf, Gisela <Besucherpreis>
1973 Meyer, Jobst <Jurypreis>
1973  Päsler, Diethelm <Besucherpreis>
1969 Weh, Renate
1967 Hermanns, Ernst
1965 Vombek, Rudolf
1963  Meissner, Georg <Förderpreis>
1963 Drebusch, Günter
1959 Kaiser, Hans 
1957 Wessel-Zumloh, Irmgart Josefine Marie
1955 Deppe, Gustav
1953 Berges, Hermann
Jobst Meyer
Wilhelm-Morgner-Preisträger 1973 
<Jurypreis> 
Arbeit: 
Knebelkreuz <Öl>
Lebensdaten: 
* 1940 in Oberhausen; 
1960-1963 Studium in Karlsruhe; 
1963-1968 Hochschule für bildende Künste, Berlin, dort 1968 Meisterschüler von Peter Janssen; 
1966 ('68?) Deutscher Kunstpreis der Jugend für Malerei (3. Preis); 
1971 Stipendium des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie; 
1973 Villa-Romana-Preis in Florenz; 
1982 Jubiläumspreis des Kunstvereins Hannover; 
1985 Stipendium der Stiftung Kunstfonds zur Förderung der zeitgenössischen Kunst in Bonn; 
der Künstler lebt und arbeitet seit 1978 in Braunschweig, u.a. als Lehrbeauftragter an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Kunstbesitz Stadt Soest
Stahlkreuz, 1972
(Maße 81,5 * 101,5 cm), Tempera auf Leinwand
Kunstbesitz Stadt Soest
Seitenanfang