Wilhelm-Morgner-Biografie
Wilhelm-Morgner-Preis
Morgnerpreisträger
Stipendium
Kontakt
 
Logo Wilhelm-Morgner-Preis

Wilhelm-Morgner-Preisträger 
2010 Annedore Dietze
2007 Giebe, Hubertus
1995 Sieben, Volker
1991 Meier, Jürgen   <Jurypreis>
1991 Nießing, Marion <Besucherpreis>
1987 Rusche, Karl-Heinz <Jurypreis>
1987 Wilpers, Gabriele <Besucherpreis>
1981 Troschke, Wolfgang <Jurypreis>
1981  Martini, Gerhard <Besucherpreis>
1977 Reuter, Hans Peter <Jurypreis>
1977 Schwarz-Kleegraf, Gisela <Besucherpreis>
1973 Meyer, Jobst <Jurypreis>
1973  Päsler, Diethelm <Besucherpreis>
1969 Weh, Renate
1967 Hermanns, Ernst
1965 Vombek, Rudolf
1963  Meissner, Georg <Förderpreis>
1963 Drebusch, Günter
1959 Kaiser, Hans 
1957 Wessel-Zumloh, Irmgart Josefine Marie
1955 Deppe, Gustav
1953 Berges, Hermann
Annedore Dietze
Lebensdaten:
1972 geboren in Bischofswerda
1991 – 1996 Studium der Malerei und Grafik Hochschule für Bildende Künste (HfBK) Dresden bei Prof. Ralf Kerbach
1995 Bautzener Kunstpreis für Grafik
1996 Dorint-Preis, Dresden
Live Art Kunstpreis Gstaad
1996 – 1998 Meisterschülerin an der HfBK Dresden bei Prof. Ralf Kerbach
1997 Bautzener Kunstpreis für Malerei
1997/1998 Sächsisches Landesstipendium des
Ministeriums für Kunst und Kultur, Sachsen
1998 Max-Ernst-Preis der Stadt Brühl
1998/1999 Jahresstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für Großbritannien
1998/1999 Master of Art, Studium am Chelsea College of Art and Design, London
2001 Arbeitsstipendium Stiftung Kulturfonds Berlin
2007 – 2009 Gastprofessur für Malereigrundlagen an der HfBK Dresden
2009 Mitarbeit bei „ACQUIN“, Institut für Akkre- ditierung, Zertifizierung und Qualitätssicherung
deutscher Hochschulen
2010 Aufenthaltsstipendium der Akademie der
Künste Berlin in Olevano, Villa Serpentara
Einzel- und Gruppenausstellungen mit Katalog
lebt und arbeitet in Berlin
„Haft“ 
• 180 x 140 cm • Öl / Lw • 2010
„Wade“ 
• 180 x 140 cm • Öl / Lw • 2010
„Hafenbecken“ 
• 180 x 150 cm • Öl / Lw • 2010
Seitenanfang
Stadt SoestSparkasse SoestKloster Paradiese